top of page

Sommerschwestern

Monika Peetz, Kiepenheuer&Witsch Verlag

Sommer Schwestern ist das erste Buch, dass ich von Monika Peetz gelesen habe und ich kann nicht glauben, dass diese tolle Autorin so an mir vorbei gegangen ist!

Im Zentrum ihres Romans steht Yella von ihrer Mutter zu einem Familie treffen eingeladen worden ist. Dort will ihre Mutter Yella und ihren drei Schwestern eine große Neuigkeit mitteilen. Doch der Ort für dieses Familien treffen ist kein gewöhnlicher Ort. Es soll in Holland sein, ausgerechnet in dem Ort wo Yella und ihre Schwestern immer die Sommerurlaube verbracht haben, bis zu dem einen Tag der ihr Leben veränderte, der Ort an dem ihr Vater tödlich verunglückte.

Yella will eigentlich nicht mit der Vergangenheit konfrontiert werden, doch dann sagt Doro, die älteste der Schwestern, das entscheidende Wort "Sommerschwestern".Also macht sie sich auf den Weg und trifft Doro und die Zwillinge Amelie und Helen.

Außergewöhnlich berührend und doch realistisch nimmt Monika Peetz den Leser mit auf eine intime Reise, in der jeder der Schwestern auf ihre eigene Art und Weise versucht die Vergangenheit zu bewältigen und auch den Riss der durch den Tod des Vaters in der Familie entstanden ist, wieder zu heilen.

Mir hat das Buch unglaublich gut gefallen. Ich konnte es gar nicht mehr weglegen und bin wirklich eingetaucht und ein wenig traurig gewesen als ich mich von den Sommerschwestern wieder trennen musste.

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


MAGAZINE TITLE

bottom of page