top of page

Nebel über der Uckermark

Richard Brandes, emon:s Verlag


Auch im dritten Band schafft es Richard Brandes zu überzeugen und meinen hohen Erwartungen gerecht zu werden. Die Fälle um Kripo Kommissarin Carla Stach, spielen alle in Brandenburg und sind besonders durch dir kantigen Charaktere authentisch und wirklich gut. Hier findet man keine 100%tig weichgespülten und politisch korrekte Ermittler, sondern echte Personen mit Ecken und Kanten. Auch wenn Carla die Konstante in allen Bänden bildet, so finde ich es grade spannend, dass immer ein anderes Teammitglied im Fokus ist. In diesem Band ist es Mike der als verdeckter Ermittler ins Fadenkreuz des Geschehens gerät und übersinnliche Kräfte Carla an ihrem Wertesystem zweifeln lässt. Ich habe diesen Band als sehr spannend, mit dem gewissen Etwas an Grusel empfunden, der dazu führt, dass man die ein oder andere Seite doch noch liest, auch wenn es schon Zeit wäre das Licht zu löschen.



Warum ich diese Krimi-Serie wirklich liebe und bisher auch alle Teile gelesen habe?


Ich mag es das die Personen Fehler haben.

Dass sie über eine eigene Meinung verfügen auch wenn die vielleicht schräg, altbacken und vielleicht sogar politisch nicht korrekt ist.

Ich bin ein Kind der 70er als in den 90ern erwachsen geworden, was ich als unglaubliches Glück empfinde. Wir hatten noch keine Handys und Navigationssysteme. Da musste man im Golf 2 eben auch mal die Falk Strassenkarte rausholen und sich seinen Weg suchen und hoffen, dass man die Karte richtig herum hielt, sonst musste man beim nächsten Strassenschild drehen.

Wir haben uns noch was getraut.

Für einen Burger mal nach Amsterdam fahren, weil man grade erst einen Führerschein hatte? Na klar, wann geht es los. Bei uns gab es noch kein Gendersternchen, es hab keine Autokorrektur und es wurde noch Diktatgeschrieben, ganz nach dem Merksatz wer nämlich mit h schreibt ist dämlich. Ich vermisse es, dass die Menschen nicht versuchen alles richtig zu machen und Ecken und Kanten haben.


Vor kurzem habe ich Sex and the City geschaut und gedacht, das würde heute wahrscheinlich nicht durch die Zensur kommen, so viele polarisierende Aussagen werden gemacht, aber ist das nicht schade?!


Also für mich gerne mehr echte Menschen, mit echten Problemen, bei denen man auch mal schmunzeln kann.

7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


MAGAZINE TITLE

bottom of page