top of page

Mein Leben in Deinem

Jojo Moyes / wunderlich Verlag


Dies ist mein erstes Buch das ich von Jojo Moyes lese!

Ja ich weiß, wie kann das sein, dass diese Bestseller Autorin bisher nicht auf meinem Bücherstapel gelandet ist? Na ja auf meinem Bücherstapel schon, aber ich habe es einfach bisher nicht geschafft… was sicher auch daran liegt, dass ich "Frauenliteratur" eigentlich eher nicht lese.

Also war ich erst auch ein wenig zurückhaltend bei diesem Buch, aber ich habe mir vorgenommen wirklich alles zu lesen auch Bücher von denen ich mich früher ferngehalten habe. Wie zum Beispiel Horrorbücher. Das kann ich noch immer nicht so recht aber nun gut.

Jetzt aber zu diesem Buch.

Es ist wirklich sehr gut und selbst eine kleine Skeptikerin wie mich konnte es überzeugen und fesseln.

Worum es geht ist ja schnell erzählt und kann man auch in der Zusammenfassung lesen, aber darum geht es ja eigentlich auch nicht. Was mich wirklich an diesem Buch begeistert hat, waren die Charaktere und dass sich die Autorin traut ihre Frauen eher polarisierend darzustellen. Mein Liebling war natürlich die Böse, ich bin immer für die eher bösen Frauen :-)

Nisha ist für mich eine Mischung aus Joan Collins im Denver Clan und Scarlett O'Hara. Eine Südstaaten-Schönheit die es in die High Society geschafft hat. Doch gleich zu beginn, wird sie von ihrem Mann kalt gestellt und steht plötzlich vor dem Nichts und versucht ihr Recht zurückzubekommen. Was mich wirklich amüsiert hat, war die Darstellung ihrer Phobien, dass, sie am lliebsten gar keinen physischen Kontakt mit Menschen haben will und dann als Zimmermädchen sogar die Toiletten putzen muss, herrlich. Wie beschrieben wird, wie sie dan die Secondhand Klamotten tragen muss, oder in den ausgelatschten Schuhen von Sam (die hat ja ihre Sachen) herumlaufen muss, das war einfach wunderbar. So schön überzogen und sind wir mal ganz ehrlich, man muss nicht unbedingt eine zickige High Society Lady sein um sich davor zu ekeln, die Schuhe anderer Leute anzuziehen. Wenn ich mir überlege, dass die dann vielleicht noch warm und feucht vom anderen Fuss sind…. Na vielen Dank!

Auf jeden Fall ist es wirklich schön zu sehen wie Nisha sich ihr Leben zurück erobert und wie man immer weiter hinter die kalte Fassade schauen kann und sie auch besser versteht.

Sam hingegen ist Mutter einer 18 jährigen Tochter, mit einem depressiven Mann, der sich nicht mehr aufraffen kann um das Sofa oder die Jogginghose zu verlassen. Mit ihr hatte ich ein wenig Mühe, einfach weil sie mir zu devot und zu schwach erschien, aber auf der anderen Seite war es auch schön zu lesen, wie das Leben sich so verändern kann, dass auch eine gute Beziehung und eine tiefe Liebe auf den Prüfstand kommen kann, weil man Tiefschläge erleidet. Das fand ich wirklich schön!

Interessanter Weise ist ein Highlight eine Nebendarstellerin und zwar Jasmin ein Zimmermädchen, dass Nisha im Hotel kennen lernt und sie unter ihre Fittiche nimmt. Diesen Charakter fand ich wirklich ausgezeichnet, eine starke Frau die das Leben nimmt wie es kommt und einfach toll ist. Eine Freundin wie wir Mädels uns sie alle wünschen.

Also alles in allem wirklich ein gutes Buch, dass mich dazu veranlasst hat die UGG Boots und Turnschuhe, in den Schrank zu stellen und die Louboutins wieder aus ihren Schachteln zu befreien. ;-)

24 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


MAGAZINE TITLE

bottom of page