top of page

Happy Place mein erstes Buch von Emily Henry

Emily Henry, Knaur


Happy Place ist das erste Buch, dass ich von Emily Henry lese, obwohl ich ein anderes aus dem letzten Jahr schon in meinem Bücherschrank mit den ungelesenen Büchern habe.


Ja ihr habt richtig gehört ich habe nicht einen SUB sondern einen Schrank mit ungelesenen Büchern .-) das ist schlimm, aber ich erkläre es in einem separaten Blog-Eintrag.

Nun aber zum Buch.


Der Unter Titel, Urlaub mit dem Ex hat mich ehrlich gesagt ein wenig irritiert und irritiert mich noch, nachdem ich das Buch gelesen habe und auch das Cover mit den Personen im Bikini und Badehose… aber eben, das ist ja Geschmackssache.

Den Anfang fand ich schon so toll, dass ich mich auf so einen richtig tollen Freundinnen Roman gefreut habe, weil die Personenbeschreibungen von Harriet, Sabrina und Cloe einfach so toll waren, dass ich wirklich hin und weg war. Ich dachte so ein wenig jetzt kommt die neue Sex and the City Crew, aber leider nein.

Auch wenn ich viel lieber mehr von den Mädels gelesen hätte, war das Buch keinen Enttäuschung, ganz im Gegenteil.

Im Grunde hat es alles für einen perfekten Sommer-Roman. Die Geschichte ist gut erzählt und lebt von dem Gefühlschaos und den widersprüchlichen Gefühlen, die das Zusammentreffen mit Wyn bei Harriet auslösen.

Zusammengepfercht in einem letzten Urlaub, der von Sabrinas Hochzeit gekrönt werden soll und in dem die anwesenden Freunde nichts von der Trennung zwischen Wyn und Harriet wissen, fühlt Harriet sich hin und her gerissen zwischen, Anziehungskraft und Verletzbarkeit.

Diese Zerrissenheit ist der Autorin gut gelungen, vor allem weil man immer wieder die Historie von Wyn und Harriet, wie sie zusammengekommen sind, was sich ereignet hat und wie es zu der Trennung kam, erfährt, da sie diese Kapitel, zwischen die eigentliche Handlung eingestreut hat.

Allerdings muss ich auch sagen, dass es zwischenzeitlich ein wenig langatmig wurde.

Es war für meinen Geschmack eine Episode und ein Rückblick zu viel, in der die zwei sich wieder näher kommen und dann doch nicht…


Auf jeden Fall habe ich mir ein paar Stellen in diesem Buch markiert, das «Rachekleid» zum Beispiel diese Episode kennen wir Frauen glaube ich alle, wobei ich mich da frage, machen das Männer auch?


Auf jeden Fall ist es ein absolut unterhaltendes und kurzweiliges Buch.


Von mir gibt es **** Sterne.

10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


MAGAZINE TITLE

bottom of page