top of page

Die Familie

Naomi Krupitsky, Dtv Verlag

Das Cover von die Familie hat mich sofort angesprochen. Das liegt nicht nur am Titel sondern besonders an der verwendeten Schrift in der ich gleich die Schrift von "der Pate" wiedererkannt habe und da dies einer meiner Lieblingsfilme ist, war klar dieses Buch muss ich mir genauer anschauen.

Im Zentrum des Buches stehen, Antonia und Sofia, aber anders als durch die Leseprobe erwartet, geht es nicht um das Leben und wirken in der "Familie" sondern um das Leben mit dieser. Damit meine ich, dass wir als Leser nicht miterleben, was man innerhalb des organisierten Verbrechens alles tun muss, sondern wie die Familie die daran hängt damit umgehen muss.

Antonia und Sofia sind beste Freundinnen. So schillernd Sofia ist, so scheu und unscheinbar ist Antonia. So stark und zielstrebig Antonia ist so unentschlossen und ziellos ist Sofia. Dabei ist interessant, dass die Dynamik von den beiden Mädchen so ist, dass jede die Andere als stark und außergewöhnlich empfindet.

Relativ zu Anfang des Buches wird Antonias Vater ermordet und der Leser weiß sofort, dass er durch die Familie ermordet wurde und das Joey der Vater von Sofia seine Finger im Spiel hat. Dieser steigt als dann auch zum Kopf seiner eigenen Familie auf. Die Mutter von Antonia zerbricht an dieser Tragödie wohingegen die Familie von Sofia immer stärker wird.

Jedoch heiratet ausgerechnet Antonia zum Leidwesen ihrer Mutter, traditionell in die Familie hinein, wohingegen ausgerechnet die Tochter des Bosses einen Juden heiratet, der zwar auch Mitglied der Familie ist, jedoch nur wegen seiner Sprachkenntnisse eingestellt wurde.

Der Leser erlebt also mit wie die Mädchen zu Frauen werden und wie die Auswirkungen das Leben auch derer beeinflusst die aktiv nicht an den Geschäften der Organisation teilhaben und an dem Netz in dem sich die Menschen verwickeln sobald sie mit der Familie Kontakt haben.

Ich hatte tatsächlich eher mit einem Mafia Thriller gerechnet und mit Mord und Totschlag. Dennoch war ich von diesem Buch nicht enttäuscht und es hat mich gut unterhalten.

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


MAGAZINE TITLE

bottom of page