top of page

Das College

Ruth Ware, dtv Verlag

Wie großartig ist denn dieses Buch!

Ich liebe es und bin total begeistert. Von der ersten bis zur letzten Seite hat es mich gefesselt und mich auch wirklich begeistert.

Es geht um Hannah, die den Tod ihrer Mitbewohnerin in Oxford während der ersten Semester, nach 10 Jahren noch bewältigt.

Das Buch gliedert sich in die Kapitel davor und danach, was für eine super Idee ist das schon alleine. Der Leser folgt also hautnah den Geschehnissen vor dem Mord an April und den Geschehnissen danach, einer Realität in der Hannah sich 10 Jahre nach dem Mord befindet.

Vor 10 Jahren ist Hannah eine junge Studentin die es aus einfachsten Verhältnissen an eine Elite Uni Oxford geschaft hat und dort Literatur studiert. Gleich am ersten Tag hat sie eine unangenehme Begegnung im Pfördner-Haus mit einem der Pfördner der sich ihr gegenüber recht eigenartig verhält. In der Gegenwart, also danach wird Hannah von dem Ereignis erschüttert, das der verurteilte Mörder von April im Gefängnis verstirbt und dieses Ereignis wirft Hannah aus der Bahn, weil sie sich eingestehen muss, dass für sie noch viele Fragen in diesem Fall offen sind.

Im Davor lernt Hannah ihre Mitbewohnerin kennen die ein absolutes IT-Grild und die schillernste Persönlichkeit ist die man sich vorstellen kann und mich in der Beschreibung total an Eddie Sedgwick erinnert hat. Die ganze Beschreibung, das kurze blonde Haar, die tiefen Grübchen die sich beim lächeln zeigen, der schmale fragiele Körper und ihr inneres leuchten. Edie habe ich sofort gedacht und für mich war die Person in meiner fantasie sofort so geboren.

Durch den Tod des verurteilten Mörders der 10 Jahre seine Unschuld beteuert hat, aus der Bahn geworfen beginnt, Hannah doch noch einmal alles zu hinterfragen und den Fall Stück für Stück neu zu analysieren und was sie dabei herausfindet führt sie immer tiefer in die Konfrontation mit der Vergangenheit.

Mir hat das Buch unglaublich gut gefallen. Ich hatte schon das Charlet gelesen und fand es auch gut, aber dieses Buch war wirklich um Klassen besser. Alleine die Idee der Aufteilung fand ich super und dann das ich sofort wusste wie das IT-Girl aussehen musste, ja wen auch die Autorin im Kopf gehabt haben muss, das alles hat mich sofort an dieses Buch gefesselt. Nun mag es ja sein, das andere Personen Eddie gar nicht kennen und dementsprechend auch nichts damit verbinden, aber ganz klar dieses Buch hat absoluten Suchteffekt und ich kann nicht verstehen, warum man im deutschen den Titel geändert und es nicht bei das IT-Girl gelassen hat.

Auf jeden Fall eine absolute Leseempfehlung, einfach toll***

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


MAGAZINE TITLE

bottom of page